Weihnachtsfeiern

Weihnachtsgala 2003

Vor einem festlichen Hintergrund, der die Sporthalle der Gesamtschule Boele/Helfe in einen Theatersaal verwandelte, hatten die Verantwortlichen beste Voraussetzungen für die 28. Weihnachtsfeier in Folge geschaffen.

Ein Feuerwerk von Highlights beinhaltete das Programm der Mitglieder des TSV Kabel. Vor einer bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz gefüllten Sporthalle war eine hervorragende Zuschauerkulisse von ca. 600 Personen geschaffen. Zehn Abteilungen, ca. 350 Akteure, angefangen vom Eltern- und Kindturnen über Breitensport, Jazzdance, Leichtathletik und Kunstturnen gestalteten 13 Programmpunkte. In einer zweistündigen, schon fast professionellen Show war alles zu sehen was ein moderner Verein leisten kann.

Nach den Grußworten des Bezirksvorstehers, Herrn Loose, und der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Manfred Dittrich, präsentierte der Oberturnwart Horst Tomalak die einzelnen Programmpunkte:

Angefangen mit “Wir freuen uns auf den Winter” gab es eine Einstimmung auf die
Jahreszeit mit Schnee, Eis und Schlitten. Mit einem “Besuch auf dem Land” stellte die Eltern-Kindgruppe Aktivitäten des Landlebens vor. Unter dem Motto “Die Dinos sind los” bevölkerten viele kleine Drachen die Halle und zeigten, wie ihre Vorfahren sich bewegten.

Viel Bewegung nach moderner Musik an Turngeräten beinhaltete der Programmpunkt das
“Rondell”. Fetzig ging es dann mit einem Beitrag der Jazzdancerinnen weiter. Vor einer Kulisse eines Sternenhimmels tauchten die jüngsten Turnerinnen in einer dunklen Sporthalle als beleuchtete Sternchen auf und turnten auf der Schwebebank.

“Das machen wir am liebsten” war das Motto einer Mädchengruppe. Eine Mischung aus Boden- und Sprungelementen zeigte die Vielfältigkeit ihres Könnens. Ein Potpourri aus Musik, Tanz und Akrobatik präsentierte eine weitere Mädchengruppe. Mit viel Beifall wurde auch dieser Beitrag gewürdigt.

Mit einer weiteren Tanzvorführung stellten sich dann die Jazzdancerinnen noch einmal vor. Die Kunstturnerinnen mit dem Beitrag „Latin Nights” zeigten beim Bodenturnen viel
Bewegung mit Ästhetik und einer hervorragenden Choreografie. “Just do it” war das Motto der Leichtathleten. Viel Bewegung, von elementaren bis zu technisch ausgereiften Weitsprüngen, war der Inhalt ihres Beitrags.

Die Kunstturner stellten ihr neues Turngerät, den Sprungtisch, vor. Von einfachen Grundsprüngen bis zu Überschlag- und Saltovarianten von drei Seiten über das neue
Gerät heizten das Publikum noch einmal ein. Ein gemeinsames Lied für den Nikolaus, gesungen von der Kleinkinderabteilung, war die Aufforderung für den Nikolaus. Voll bepackt und mit viel Lob für die Kinder kam er und verteilte seine Geschenke.

Festakt 125 Jahre TSV Kabel

60-0-Festakt-125-Jahre-TSV-Kabel-2007.html

zum Bericht …